41. Deutscher Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA

Kliniken: Gesundheitsversorgung ist gemeinsame Aufgabe

"Eine funktionierende Gesundheitsversorgung in hoher Qualität gehört zu den unverzichtbaren Infrastrukturleistungen des Staates", erklärte Dr. Josef Düllings, Kongresspräsident des 41. Deutschen Krankenhaustages, auf der Eröffnungspressekonferenz des Kongresses. Dies sei eine Gemeinschaftsaufgabe für alle Beteiligten - Bund und Länder ebenso wie für alle Leistungs- und Kostenträger. "Allerdings haben wir es mit monolithischen Versorgungssektoren zu tun, an deren Grenzen es nach wie vor an effektiver Koordination fehlt", kritisierte Düllings. Von Seiten der Krankenkassen werde eine integrierende Führung dieser Versorgungsangebote nicht geleistet. Im Gegenteil: die Sektoren würden mit Hilfe des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen gegeneinander ausgespielt, um die ökonomische Eigenoptimierung der Krankenkassen zu forcieren. "Es muss endlich ein Ruck durch die Krankenhauspolitik gehen", sagte Düllings, zugleich Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD). Er forderte ein "Zukunftskonzept Deutsches Krankenhaus" zu entwickeln und beherzter an der Gemeinschaftsaufgabe Gesundheitsversorgung zu arbeiten. Hierfür sei beispielsweise die Reduktion der "Checklistenmedizin" ebenso erforderlich wie die Finanzierung der Digitalisierung als Infrastruktur und Vernetzungsinstrument zur Verbesserung der Qualität der Patientenversorgung.

pm_051_12112018_Eroeffnung_41._Deutscher_Krankenhaustagung

Merken
Hier klicken

Um nach oben zu gelangen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.