DKG
zum DKI-Gutachten „Situation und Entwicklung der Pflege bis 2030“

Pflegekräftebedarf steigt immens an

22.10.2019

Im Jahr 2030 werden in Deutschland bei einer
Fortschreibung des Trends 187.000 Pflegevollkräfte zusätzlich gebraucht. Dies
ist das Ergebnis des Gutachtens „Situation und Entwicklung der Pflege bis 2030“
des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) im Auftrag der Deutschen
Krankenhausgesellschaft (DKG). Im Krankenhaus sind demnach 63.000 zusätzliche
Vollzeit-Pflegekräfte (+ 20 Prozent) erforderlich, in der stationären Pflege
51.000 (+ 21 Prozent). Besonders dramatisch stellt sich das Bild nach der
Untersuchung in der ambulanten Pflege dar, die ein Plus von 49 Prozent oder
73.000 verzeichnet. Das sind die Zahlen bei einer steigenden Fallzahl, ohne
aber die notwendige verbesserte Personalbesetzung einzuberechnen. „Wenn wir
diese berücksichtigen, ist der Mehrbedarf weit größer. Jede Verbesserung der
Pflegepersonalschlüssel um ein Prozent in die drei Bereiche der Pflege bedeutet
rund 9.000 Pflegekräften zusätzlich“, erläutert Georg Baum,
Hauptgeschäftsführer der DKG.

Merken
Hier klicken

Um nach oben zu gelangen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.