DKG vor der Bund-Länder-Konferenz

Kliniken wirtschaftlich absichern

09.02.2021 - Vor der morgigen Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder appelliert die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) an die Entscheidungsträger auch im Jahr 2021 die Kliniken mit einem Ganzjahreskostenbudget abzusichern. Der Belegungseinbruch in der Regelversorgung, bei gleichzeitiger hoher Belastung der Krankenhäuser im Infektionsgeschehen, führt zu Erlöseinbußen von durchschnittlich 20 Prozent. „Der Lockdown wirkt und die Inzidenzwerte sinken. Die Lage in den Kliniken ist aber weiterhin sehr angespannt. Noch immer brauchen ca. 25.000 Patienten die Hilfe der Krankenhäuser, rund 4.000 davon auf den Intensivstationen. Dass die Krankenhäuser in dieser hoch belasteten Phase eine absolut unsichere wirtschaftliche Lage und Perspektive haben, muss schnellstmöglich beendet werden“, erklärte der Hauptgeschäftsführer der DKG, Georg Baum...

Merken
Hier klicken

Um nach oben zu gelangen

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Manche sind essenziell, während andere uns helfen die Seite und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen.
Nur EssenzielleAlle Akzeptieren close